400. Geburt in diesem Jahr früher.


      Im Bild (v.l.n.r.): Ltd. Hebamme Barbara Schläffer, Hebamme Bernadette Neureiter, Abteilungsleiter OA Dr. Marius Miculita, DGKP Juliana mit Mama Filipina Kajic und Baby Cosmina Filipa.

       

       


      Im Tauernklinikum Zell am See wurden in diesem Jahr schon mehr als 400 Kinder geboren.

      Das 400. Baby des Jahres 2021 und somit das Jubiläumskind im Tauernklinikum ist Cosmina Filipa, die am 24.11.2021 das Licht der Welt erblickt hat. Damit zählt das Tauernklinikum derzeit schon mehr Geburten als vor einem Jahr. „Ein Corona-Effekt ist das aber nicht“, so OA Dr. Marius Miculita, PhD.. „Vielmehr gelingt es unserem Geburtshilfe Team die medizinischen Gesundheitsaspekte und die individuellen Bedürfnisse einer werdenden Mutter nach Sicherheit, Selbstbestimmung und Wohlfühlfaktor in Einklang zu bringen“.

      Erfreuliche Tendenz.

      „Wir sind sehr stolz, dass sich unsere geburtshilfliche Abteilung in den letzten Jahren so gut entwickelt hat und viele Schwangere aus der näheren Umgebung, aber auch von weiter her unsere Klinik schätzen und sich hier wohlfühlen“, so Mag. Franz Öller, Geschäftsführer der Gesundheit Innergebirg.

      Die Gründe sich für eine Geburt im Tauernklinikum zu entscheiden sind vielfältig. Für die einen ist es die Zertifizierung als Baby-friendly Hospital, wo die hohe Pflege und Betreuungsqualität in der Geburtshilfe zu einem optimalen Lebensstart beiträgt, für die anderen die komplette Begleitung rund um die Geburt sowie die bestmögliche Vorbereitung auf die Zeit zu Hause.

      „Im Tauernklinikum Zell am See werden Eltern in einer liebevollen und familiären Atmosphäre begleitet, denn die Geburt eines Kindes gehört zu den bewegendsten Momenten im Leben aller Eltern.“, so Öller.




      GI. AKTUELL.Das Magazin.

      Mit unserem NEWSLETTER immer auf dem aktuellen Stand sein!Erhalten Sie regelmäßig Ankündigungen zu den kommendenVeranstaltungen und Informationen rund um Ihre Gesundheit.