Man ist nicht jeden Tag im Tauernklinikum. Und das ist auch gut so. Aber wenn es doch einmal so ist, ist man als PatientIn oder Angehörige/r in einem Klinikum oft mit Ungewohntem und Neuem konfrontiert. Deshalb versuchen wir die wichtigsten Fragen schon vor Ihrem Aufenthalt zu klären: Was Sie für Ihren Aufenthalt brauchen. Wie Sie sich am besten darauf vorbereiten. Und natürlich, welche Abläufe Sie während Ihres Aufenthalts erwarten. Außerdem erfahren Sie hier, was für Ihre Angehörigen gut zu wissen ist. Sollten Sie trotzdem noch Fragen haben, zögern Sie nicht: Fragen Sie uns – wir sind für Sie da!

AUFNAHME

Aufenthalt - Aufnahme © rené r. wenzel


Wohin? Wo muss ich am Tag meiner stationären Aufnahme hin?

Für die geplante stationäre Aufnahme, melden Sie sich bitte in der Ambulanz der jeweiligen Abteilung.
Die Aufnahme in der Allgemeinchirurgie erfolgt direkt auf der Bettenstation der Ebene 2. Geplante Aufnahmen in der Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde erfolgen direkt auf der Bettensation der Ebene 3. Am Standort Mittersill, melden Sie sich für eine geplante stationäre Aufnahme bitte bei der Information am Haupteingang an.


Was brauche ich? Was soll ich zur Aufnahme mitbringen?

Medizinisches:

  • vorhandene Röntgen- oder CT-Bilder
  • andere Befunde (z.B. Laborbefunde, Hormonbefunde, Befunde von anderen Krankenhäusern, Arztbriefe)
  • Ausweise (z.B. Allergieausweis, Transplantat- oder Implantatausweis), Ausweis von Schrittmacher, Antikoagulationsausweis o.ä.)
  • Name und Dosierung von Medikamenten, die Sie zu Hause regelmäßig oder fallweise nehmen (Medikamentenliste vom Hausarzt oder Medikamentenschachteln)
  • Aktuelle Patientenverfügung (falls vorhanden)
  • Namen Ihres/r Hausärztin/Hausarztes bzw. der/des einweisenden Ärztin/Arztes
  • für die Sonderklasse: Versicherungsnachweis (Polizzen-Nummer) oder Kostenübernahmebestätigung der privaten Versicherung
  • für die Akutgeriatrie und Remobilisation: siehe Checkliste

Persönliches:

  • E-Card
  • Diverse Hilfsmittel wie Sehilfen, Hörgeräte, Gehilfen etc.
  • Daten und Telefonnummern Ihrer Angehörigen
  • Toilettenartikel
  • Unterwäsche, Schlafanzug, Bade- bzw. Schlafmantel oder Trainingsanzug
  • Hausschuhe
  • Bücher, Zeitschriften etc.

Was brauche ich nicht? Was soll ich lieber zu Hause lassen?

Bitte nehmen Sie keinen Schmuck oder Wertsachen ins Tauernklinikum mit. Sollten Sie dennoch etwas mithaben, besteht auf allen Abteilungen die Möglichkeit, Wertgegenstände in einem Safe aufzubewahren. Bitte wenden Sie sich dafür an das Pflegepersonal. Sonderklassezimmer in Zell am See sind mit einem eigenen Safe ausgestattet.


WÄHREND DES AUFENTHALTS

Patientenbetreuung - Aufenthalt © rené r. wenzel

Wie sieht der Tagesablauf im Tauernklinikum aus? Weitere Infos zu einem Tag im Tauernklinikum:

  • Bitte achten Sie darauf, dass Sie während der Visiten- und Behandlungszeiten sowie zu den Mahlzeiten in Ihrem Zimmer sind.
  • Damit unsere MitarbeiterInnen während der Visite oder anderer medizinischer Tätigkeiten ungestört – im Sinne Ihrere eigenen Privatsphäre und der Ihrer Mitmenschen – arbeiten können, ersuchen wir BesucherInnen währenddessen das Krankenzimmer zu verlassen.
  • Ein Spaziergang auf dem Krankenhausgelände ist kein Problem – fragen Sie einfach Ihren Arzt. Vergessen Sie bitte nicht, sich bitte vorher beim Pflegepersonal auf Ihrer Ebene abzumelden.
Der pflegerische Tagesablauf
Frühstück 07.00-07.30 Uhr
Mittagessen 11.00-12.00 Uhr
Abendessen 16.30-17.30 Uhr
Nachtruhe 21.00 Uhr
Visitenzeiten* ca. 9.00-12.00 Uhr

*in einigen Abteilungen bereits ab 8.00 Uhr


Was gibt es sonst noch über meinen Aufenthalt im Tauernklinikum zu wissen?


  • An Ihrem Bett am Standort Zell am See befindet sich ein Monitor mit dem Sie Fernsehen, Telefonieren und Internet-Surfen (WLAN) können. Für die kostenlose Nutzung des WLANs mir Ihren eigenen Geräten, wenden Sie sich bitte an das Pflegepersonal. Wertkarte und Kopfhörer erhalten Sie am Standort Zell am See auf Ihrer Abteilung oder im Entlassungsbüro. Der Terminal zum Aufladen der Wertkarte befindet sich im Eingangsbereich des Krankenhauses in Zell am See.
  • Am Standort Zell am See finden Sie zusätzlich einen Bankomaten, ein Münztelefon sowie ein Getränke- und Kaffeeautomat befinden sich ebenfalls im Eingangsbereich.
  • In den Eingangshallen unserer Häuser gibt es jeweils eine Cafeteria (Zell am See: Mo – Fr von 09.00 bis 17.00 Uhr, Sa/So/Feiertags von 10.00 bis 17.00 Uhr; Mittersill: Täglich von 12.30 bis 16.30 Uhr)
  • Mobiltelefone und vor allem Smartphones sind mittlerweile ein fixer Bestandteil unseres Alltages. Bitte beachten Sie, dass Mobiltelefone medizinische Instrumente stören können. Und nehmen Sie bitte Rücksicht auf Ihre Mitmenschen: Schalten Sie Ihr Mobiltelefon lautlos bzw. in den Flugmodus, wenn Sie es nicht brauchen.
  • Es gilt ein gesetzliches Rauchverbot im gesamten Tauernklinikum! Rauchen ist nur in den markierten Raucherbereichen erlaubt.
  • Alkohol und Medikamente vertragen sich nicht gut miteinander. Vermeiden Sie Alkohol!
  • Vor dem Haupteingang steht Ihnen ein Postkasten zur Verfügung.
  • Wenn Sie als stationäre/r PatientIn auf dem Parkplatz vor dem Krankenhaus Zell am See parken, gelten vergünstigte Tagestarife für Sie. Bitte zahlen Sie die Parkgebühr im Zuge Ihrer Entlassung im Entlassungsbüro. Am Standort Mittersill können stationäre PatientInnen die Parkplätze des Freibades Mittersill nutzen.

Seelsorge


  • Der Eingang zum Andachtsraum am Standort Zell am See befindet sich hinter der großen Treppe in der Eingangshalle (täglich bis 19.00 Uhr geöffnet, Messe: Mo, 18.00 Uhr)
  • Am Standort Mittersill befindet sich der Andachtsraum im Untergeschoß (rund um die Uhr geöffnet, Messe: Do, 18.00 Uhr)
  • Wir kontaktieren gerne eine Seelsorge aus Ihrer Gemeinde für Sie. Bitte wenden Sie sich an das Pflegepersonal.

ENTLASSUNG

Aufenthalt - Entlassung © rené r. wenzel

  1. Am Tag Ihrer Entlassung erhalten Sie Ihren Arztbrief am Stützpunkt Ihrer Ebene. Ihr Hausarzt und der zuweisende Arzt bekommen eine elektronische Kopie des Arztbriefs.
  2. Wenn Sie Ihren Arztbrief bekommen haben, erhalten Sie im Entlassungsbüro am Standort Zell am See (neben dem Haupteingang, Mo-Do von 07.00 bis 16.00 Uhr, Fr von 07.00 bis 15.30 Uhr) den Entlassungsschein. Am Standort Mittersill erhalten Sie den Entlassungsschein bei der Information am Haupteingang (Montag bis Freitag von 07.30 bis 16.00 Uhr).
    In beiden Fällen können Sie dort auch gleich den gesetzlichen Kostenbeitrag/Selbstbehalt entweder bar, mit Bankomat- oder Kreditkarte bezahlen. Wir stellen Ihnen aber auch gern eine Rechnung aus. Tipp: Das kann auch ein/e Angehörige/r für Sie erledigen.
  3. Konsultieren Sie bitte nach dem Krankenhausaufenthalt Ihren Hausarzt

Infos für Ihren Besuch

Infos für Ihren Besuch © rené r. wenzel

Besuchszeiten Wann darf ich zu Besuch ins Tauernklinikum kommen?

allgemein: 10.00 Uhr-20.00 Uhr
Geburtshilfe: 15.30-19.00 Uhr *
Intensivstation: 13.00-15.30 Uhr und 17.30-18.30 Uhr

* (für Väter und Geschwister von Neugeborenen: 10.00-20.00 Uhr)

Parken Wo kann ich Parken, wenn ich jemanden im Tauernklinikum besuche?

Es gibt für BesucherInnen am Standort Zell am See einen gebührenpflichtigen Parkplatz vor dem Haupteingang. Für BesucherInnen und ambulante PatientInnen gelten zwischen 7.00 und 20.00 Uhr Kurzparktarife. Zwischen 20.00 und 7.00 Uhr gilt der Nachttarif. Bitte entnehmen Sie die Tarife dem Aushang im Entlassungsbüro oder am Parkautomaten. BesucherInnen am Standort Mittersill können die Parkplätze nord- und ostseitig des Klinikums nutzen. Bitte beachten Sie, dass sich die Parkplätze in einer Kurzparkzone (max. 90 Minuten) befinden.


Auskunft Bekomme ich als Angehörige/r Auskunft über den Gesundheitszustand einer/s Patientin/en?

Grundsätzlich bekommt nur die/der Patient/in selbst Auskünfte über ihren/seinen Gesundungsprozess. Ansonsten unterliegen ÄrztInnen und Pflegepersonal der Schweigepflicht. Das heißt, den MitarbeiterInnen des Tauernklinikums ist es per Gesetz verboten, Befunde und Daten an Dritte weiterzugeben – das betrifft auch Familienangehörige oder nahestehende Personen. Es sei denn, die/der Patient/in erteilt dem behandelnden Arzt ausdrücklich ihr Einverständnis. Auch per Telefon dürfen unsere MitarbeiterInnen nur unter vorheriger Nennung eines vereinbarten Kennwortes Auskunft geben.

Standort Zell am See:  +43 6542 777
Standort Mittersill:      +43 6562 4536

Wenn Sie bereits wissen auf welcher Pflegeebene die/der Patient/in liegt, können Sie sich direkt an das Pflegepersonal der jeweiligen Ebene wenden:

Standort Zell am See Standort Mittersill
Pflegeebene 1: +43 6542 777 2336 Pflegeebene 1: +43 6562 4536 150
Pflegeebene 2: +43 6542 777 2236 Pflegeebene 2: +43 6562 4536 250
Pflegeebene 3: +43 6542 777 2036 Pflegeebene 3: +43 6562 4536 350
Pflegeebene 0: Tagesklinik / Shortstay
+43 6542 777 2436

 

Zur Orientierung

Blumen Darf ich Blumen mitbringen?

Blumen machen Freude! Aber bitte beachten Sie, dass bestimmte Blumenarten stark duften und deshalb für Krankenzimmer nicht geeignet sind. Bringen Sie bitte keine Topfpflanzen mit – diese sind eine Quelle für Infektionen.  Ein Blumengeschäft finden Sie am Haupteingang des Standortes Zell am See.

 


Ihr Aufenthalt im Überblick