SpezialistInnen für
die Zusammenarbeit der Augen

Die Sehschule – auch genannt Orthoptik – ist ein Spezialgebiet der Augenheilkunde. Das Hauptaugenmerk liegt hier auf der Zusammenarbeit der Augen. OrthoptistInnen betreuen Menschen, die unter Sehstörungen, Schwachsichtigkeit, Doppelbildern, Augenbewegungsstörungen, Augenzittern oder Schielen und ähnlichen Sehbehinderungen leiden.

format_quote „Ein Sprichwort sagt „Zusammen ist man stärker“. Und genau das gilt auch für die Augen – wenn die nicht zusammenarbeiten, führt das zu Problemen. In der Sehschule sorgen wir dafür, dass Ihre Augen perfekt zusammenarbeiten.“
Monika Friedheim BSc. Margret Huber Orthoptik

Kontakt

Kontakt

Tel.: +43 6542 777 – 2411

Ambulanzzeiten:

MO – FR: 09.00 – 15.00 Uhr
nach telefonischer Terminvereinbarung
E-mail senden

Wo ist der Fachbereich?

Was wir für Sie tun Unsere Leistungen

Patientenbetreuung © rené r. wenzel

ORTHOPTISCHE DIAGNOSTIK

im Rahmen der Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen

Schielen

Untersuchung und Diagnostik von angeborenen und erworbenen Formen

SCHIELBEHANDLUNG UND -OPERATION

hauptsächlich in MISS-Technik (mit minimalen Operationswunden)

BEIDÄUGIGES SEHEN

Wiederherstellung und Verbesserung

RÄUMLICHES SEHEN

Untersuchung

SCHWACHSICHTIGKEIT (AMBLOYPIE)

Vorbeugung und Behebung

 

BRILLENANPASSUNG

bei Kindern

VERORDnUNG VON SPEZIALBRILLEN

z.B. Prismenbrillen bei Doppelbildern oder Asthenopie

AUGENBEWEGUNGSSTÖRUNGEN

Diagnostik von angeborenen und erworbenen Augenbewegungsstörungen (z.B. nach Unfällen oder neurologischen Erkrankungen)

BESCHWERDEN BEI VERMEHRTER SEHANFORDERUNG (ASTHENOPIE)

Diagnostik und Therapie

VERGRÖSSERNDE SEHHILFEN

Anpassung für sehschwache PatientInnen

 


Die Menschen

Fachbereichsleitung

Monika Friedheim BSc. Orthoptistin

Tel.: +43 6542 777 – 2411
augen@tauernklinikum.at

Margret Huber Orthoptistin

Tel.: +43 6542 777 – 2411
augen@tauernklinikum.at