SpezialistInnen für
Kontinenz- und Beckenbodenmedizin

Die Abteilungen für Gynäkologie, Urologie, Allgemeinchirurgie, das Institut für Radiologie, die Physikalische Medizin und Rehabilitation, sowie unser Konsiliarfacharzt für Neurologie (Priv.-Doz. Dr. Jörg Kraus) befassen sich gemeinsam interdisziplinär mit der Behandlung von Patientinnen und Patienten mit Kontinenzproblemen.

Die Beratung, Diagnostik, Therapie, Rehabilitation und die Versorgung von Harnblasen-, Darm- und Beckenbodenfunktionsstörungen erfolgt durch die einzelnen Fachdisziplinen. Bei fachübergreifenden Problemstellungen erfolgt die Diagnostik und Behandlung gemeinsam. In interdisziplinären Besprechungen werden spezielle Problemstellungen diskutiert und eine optimale Lösung gesucht.

format_quote Der Bereich der Kontinenzmedizin ist für viele Menschen ein sehr persönliches Thema. Daher ist es Vertrauenssache uns diesen individuellen Anliegen zu widmen
Prim. Dr. Oliver Preyer DGKP Martina Gühl Kontinenz - und Beckenbodenmedizin

Kontakt

Terminvereinbarungen

MO – FR: 08.00 – 13.00 Uhr
+43 6542 777 8585

Gynäkologische Untersuchungen
und Befundbesprechungen

DI 9.00 – 11.00 Uhr (nur nach Terminvereinbarung)
Urodynamiken: DI 13.00 – 15.00 Uhr

Urologische & andrologische Untersuchungen

MO 13.30 – 15.30 Uhr

Allgemeinchirurgische Untersuchungen

MI ab 12.00 Uhr

Wo ist der Fachbereich?

Was wir für Sie tun Unsere Leistungen

Patientenbetreuung © rené r. wenzel

UNWILLKÜRLICHER HARN- ODER STUHLVERLUST,
UNWILLKÜRLICHER HARNDRANG UND/ODER
SENKUNG DER BECKENORGANE
  • Hochspezialisierte interdisziplinäre Abklärung inklusive Urodynamik/Videourodynamik, Untersuchung des Schließmuskeldruckes (Anomanometrie) und Bildgebung
  • Operative Sanierung, wenn geboten interdisziplinär zwischen Gynäkologie, Urologie und Allgemeinchirurgie
  • Einschulung in entsprechender Verhaltenstherapie
  • Enge Kooperation mit der physikalischen Therapie und Rehabilitation mit Einschulung ins Beckenbodentraining noch während des stationären Aufenthaltes im Haus und enge Einbindung des niedergelassenen Bereichs
REZIDIVSITUATIONEN NACH VORANGEGANGENEN
OPERATIONEN

Beratung nach dem Wiederauftreten von Symptomen und wenn geboten spezialisierte Re-Operation

GEBURTSVERLETZUNGEN

Fachgerechte Versorgung von Geburtsverletzungen oder Traumen im Bereich des Dammes und Schließmuskels

BLASENENTLEERUNGSSTÖRUNGEN UND
NEUROLOGISCHE ERKRANKUNGEN DER HARNBLASE,
RESTHARNBILDUNG

Elektrostimulationsbehandlungen stationär und ambulant Botulinumtoxin-Instillationen bei therapieresistenter Reizblase (Dranginkontinenz)

ONKOLOGISCHE ERKRANKUNGEN DER HARNWEGE

Diagnostik, Abklärung, Operation und Nachsorge bei Krebserkrankungen

PROKTOLOGISCHE ERKRANKUNGEN UND
UNWILLKÜRLICHER STUHLVERLUST

Diagnostik, Abklärung, Operation und Nachsorge bei Erkrankungen des Enddarms

KONTINENZ- und STOMABERATUNG

Durch zertifiziertes Pflegepersonal (Kontinenz- und Stomaberaterin, KSB)

BILDGEBENDE DIAGNOSTIK

Kernspintomografie (MRT), Computertomografie (CT), Videourodynamik, Miktionscystourogramm

ERKRANKUNGEN MIT NEUROLOGISCHEN
BLASENENTLEERUNGSSTÖRUNGEN (bei Multiple Sklerose, Morbus Parkinson)
UND BLASENFUNKTIONSSTÖRUNGEN
(bei Diabetes mellitus)

Enge Kooperation mit unserem Konsiliarfacharzt für Neurologie.
Erstellen einer genauen neurologischen Funktionsprüfung, Etablierung einer zielgerichteten Therapie

BECKENBODENTRAINING UND
BECKENBODENREEDUKATION

Unmittelbar postoperativ oder nach der Geburt Anleitung zum Beckenbodentraining durch die physikalische Therapie im Hause und Fortführung der Therapie in enger Kooperation mit speziell ausgebildeten Physiotherapeutinnen und -therapeuten im Pinzgau, Pongau und Lungau.



Die Menschen

Fachbereichsleitung

Prim. Dr. Oliver Preyer, MBA
person
DGKP Martina Gühl

Team

Prim. Priv.- Doz. Dr. Stephan Hruby, FEBU
Prim. Dr. Kai Uwe Asche