Wie lange muss ich warten?

Mit dieser Farbgebung ist auch eine maximale Wartezeit verbunden, die der Patientin / dem Patienten zugemutet werden kann. Rote und orange Notfälle werden dementsprechend zuerst behandelt – und mit einer grünen oder blauen Einschätzung kann es schon einmal passieren, dass eine gewisse Wartezeit entsteht. Oder anders gesagt: In diesem Fall ist eine Wartezeit eigentlich ein positives Zeichen, denn das heißt, dass Ihre Beschwerden nicht schwerwiegend sind. Unabhängig davon ist es unser Ziel, alle PatientInnen so schnell wie möglich zu behandeln!

Übrigens: Dieses Dringlichkeits-Farb-System nennt sich „Manchester Triage“ und wurde von einer Gruppe von britischen Ärzten entwickelt. Mit dem Ziel, ein einheitliches Modell zur Ersteinschätzung in Notaufnahmen in Großbritannien zu schaffen. Mittlerweile wird dieses System in ganz Europa verwendet.




WICHTIGE INFORMATION

Im Zuge der landesweiten Umsetzung aktueller Maßnahmen im Umgang mit dem Coronavirus bitten wir Sie um dringende Beachtung.

Zum Schutz unserer PatientInnen und MitarbeiterInnen gilt ab sofort ein generelles Besuchsverbot in allen Häusern der Gesundheit Innergebirg (Tauernklinik Zell am See, Tauernklinikum Mittersill sowie die Privatklinik Ritzensee). Ausnahmen sind Besuche bei Kindern und PatientInnen in Palliativbetreuung – hier ist pro PatientIn und Tag ein/e BesucherIn erlaubt. Bei Geburten ist eine Begleitperson gestattet. Außerdem erlaubt sind notwendige Begleitpersonen für Gehörlose, PatientInnen mit Demenz, Übersetzer etc.. Alle Personen werden vor Betreten des Gebäudes triagiert.