Datenschutzerklärung

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns ein besonderes Anliegen. Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG 2003). In diesen Datenschutzinformationen informieren wir Sie über die wichtigsten Aspekte der Datenverarbeitung im Rahmen unserer Website.

Kontakt

Sie erreichen uns unter folgenden Kontaktdaten:

Tauernkliniken GmbH
Paracelsusstraße 8
5700 Zell am See

Tauernkliniken GmbH
Felberstraße 1
5730 Mittersill

Wenn Sie per Formular auf der Website oder per E-Mail Kontakt mit uns aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen drei Monate bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Ihre Rechte

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu. Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist dies die Datenschutzbehörde.

Übermittlung von Daten

Erhobene Daten werden von uns gegebenenfalls mit externen Auftragsverarbeitern geteilt, die in unserem Auftrag Daten rechtskonform verarbeiten. Es werden nur zur Verarbeitung notwendige Daten weitergegeben, und diese vom Auftragsverarbeiter nach Abschluss der Verarbeitung gelöscht:

  • Hostingprovider, inkl. Anbieter von Content Delivery Networks
  • Email-Provider und Mailing-List-Anbieter
  • Zahlungsanbieter
  • Social Networks
  • Webanalyse-Dienste
  • Karten-Anbieter
  • Video-Hoster

Opt-In bzw. Opt-Out aus diesen Diensten erfolgt zentral über uns, und werden im Verlauf detailliert erklärt.

Server-Protokolle

Alle Anfragen an unsere Webseite werden vom Hosting-Provider mitprotokolliert (Serverlogs); dies ist notwendig, um einen reibungslosen Betrieb der Seite zu gewährleisten. Es werden für 3 Monate gespeichert:

  • Ihre öffentliche IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit
  • Die aufgerufenen URLs auf dieser Seite
  • Browsertyp und -version sowie Betriebssystemtyp und -version („User Agent“)
  • Referrer (die Webseite, von der aus diese Seite aufgerufen wurde)

Diese Daten werden nicht an externe Firmen weitergegeben und nur intern ausgewertet; sie werden allenfalls zur Strafverfolgung an die zuständigen Behörden weitergegeben.

Cookies

Unsere Website verwendet so genannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.

Wir nutzen Cookies dazu, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten, und sind notwendig, um einige Funktionen überhaupt erst zu ermöglichen. Einige Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Sie ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Wenn Sie dies nicht wünschen, so können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie dies nur im Einzelfall erlauben.

Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.

Web-Analyse

Unsere Website verwendet Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics der Firma Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA). Dazu werden Cookies verwendet, die eine Analyse der Benutzung der Website durch Ihre Benutzer ermöglicht. Die dadurch erzeugten Informationen werden auf den Server des Anbieters übertragen und dort gespeichert.

Sie können dies verhindern, indem Sie Ihren Browser so einrichten, dass keine Cookies gespeichert werden, oder in der Cookie-Notice ihre Zustimmung verweigern. Zusätzlich ist ein generelles Opt-Out über Browserplugin möglich: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Ihre IP-Adresse wird erfasst, aber umgehend (z.B. durch Löschung der letzten 8 Bit) pseudonymisiert. Dadurch ist nur mehr eine grobe Lokalisierung möglich.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen des § 96 Abs 3 TKG sowie des Art 6 Abs 1 lit a (Einwilligung) und/oder f (berechtigtes Interesse) der DSGVO.

Unser Anliegen im Sinne der DSGVO (berechtigtes Interesse) ist die Verbesserung unseres Angebotes und unseres Webauftritts. Da uns die Privatsphäre unserer Nutzer wichtig ist, werden die Nutzerdaten pseudonymisiert.

Weitere Details zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz bei Google finden sich unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html und https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de

Vimeo

Zur Bereitstellung von Videos verwenden wir den Videodienst Vimeo, Inc. 555 West 18th Street New York, New York 10011.

Bei jedem Seitenaufruf wird eine Verbindung zu Vimeo hergestellt, um Video-Informationen und den Video-Player herunterzuladen; Dabei werden eventuell automatisch Cookies gesetzt. Sie können dies verhinden, indem sie Cookies in Ihrem Browser deaktivieren.

Weitere Details zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz bei Vimeo finden sich unter https://vimeo.com/terms und https://vimeo.com/privacy


Patienteninformation der
Tauernkliniken GmbH zum Datenschutz

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Nach nationalen und internationalen Vorgaben sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck wir Daten erheben, speichern oder weiterleiten. Dieser Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie in puncto Datenschutz haben.

VERANTWORTLICHKEIT FÜR DIE DATENVERARBEITUNG

Die Tauernkliniken GmbH, Paracelsusstraße 8, 5700 Zell am See ist hinsichtlich der Verarbeitung der Daten von Betroffenen (z.B. von Patientinnen/Patienten) Verantwortlicher im Sinne der EU Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Datenschutzbeauftragte beim Verantwortlichen sind Herr Mag. Markus Scheer sowie Herr DI (FH) Thomas Reichssöllner. Diese sind unter „Datenschutzbeauftragte der Tauernkliniken GmbH, Paracelsusstraße 8, 5700 Zell am See“ oder per E-Mail an ta.mukinilknreuat@etgartfuaebztuhcsnetad E-mail sendenerreichbar.

ZWECK DER DATENVERARBEITUNG

Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben, um den Behandlungsvertrag zwischen Ihnen und uns und die damit verbundenen Pflichten zu erfüllen.

Hierzu verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, insbesondere Ihre Gesundheitsdaten. Dazu zählen Anamnesen, Diagnosen, Therapievorschläge und Befunde, die wir oder andere Ärzte erheben. Zu diesen Zwecken können uns auch andere Gesundheitsdienstleister (Krankenanstalten oder Ärzte), bei denen Sie in Behandlung sind, Daten zur Verfügung stellen (z.B. in Arztbriefen).

Die Erhebung von Gesundheitsdaten ist Voraussetzung für Ihre Behandlung. Werden die notwendigen Informationen nicht bereitgestellt, kann eine sorgfältige Behandlung nicht erfolgen.

EMPFÄNGER IHRER DATEN

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben.

Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können vor allem einweisende oder weiterbehandelnde Ärzte, Krankenanstalten, Sozialversicherungsträger, private Krankenversicherungen, Organe des Salzburger Gesundheitsfonds oder von ihnen beauftragte Sachverständige sein.

Die Übermittlung erfolgt überwiegend zum Zwecke der Abrechnung der bei Ihnen erbrachten Leistungen, zur Klärung von medizinischen und sich aus Ihrem Versicherungsverhältnis ergebenden Fragen. Im Einzelfall erfolgt die Übermittlung von Daten an weitere berechtigte Empfänger. Dies sind Gerichte und Verwaltungsbehörden in Angelegenheiten, in denen die Feststellung des Gesundheitszustandes für eine Entscheidung oder Verfügung im öffentlichen Interesse von Bedeutung ist. Weitere Empfänger einzelner Daten sind in begründeten Einzelfällen auch Rechtsanwälte, Inkassobüros, externe Dienstleister/Auftragsverarbeiter (zB Labore), das Österr. Bundesheer, die Justizanstalt, die Sozialhilfe und die Rettungsdienste.

SPEICHERUNG IHRER DATEN

Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten nur solange auf, wie dies für die Durchführung der Behandlung erforderlich ist.

Aufgrund rechtlicher Vorgaben sind wir dazu verpflichtet, diese Daten bei stationären Aufenthalten mindestens 30 Jahre und bei ambulanten Untersuchungen und Behandlungen mindestens 10 Jahre nach Abschluss der Behandlung gesichert aufzubewahren.

SCHUTZ IHRER DATEN

Wir haben für die Sicherheit unserer Netzwerke, unserer Infrastruktur und unserer Informationssysteme gesorgt und umfangreiche technische Lösungen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten implementiert wie zB Schutz von Passwörtern, Verschlüsselung, Firewalls, Antivirus-Programme, Erkennung unerlaubter Zugriffe und Anomalien. Die Sicherungsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend überarbeitet.

Ferner haben wir Maßnahmen gesetzt, die geeignet sind, Unbefugten den Zutritt zu Datenverarbeitungsanlagen, mit denen personenbezogene Daten verarbeitet oder genutzt werden, zu verwehren wie zB Alarmanlagen, Automatisches Zugangskontrollsysteme, Chipkarten-Schließsysteme oder Protokollierung der Zutritte.

Wir stellen sicher, dass die zur Benutzung eines Datenverarbeitungssystems Berechtigten ausschließlich auf die ihrer Zugriffsberechtigung unterliegenden Daten zugreifen können und dass personenbezogene Daten bei der Verarbeitung, Nutzung und nach der Speicherung nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können. Dies bewerkstelligen wir ua mittels vorgegebener Berechtigungskonzepte, Rechteverwaltungen, einer Passwortrichtlinie inkl. Passwortlänge, regelmäßig vorgeschriebenen Passwortwechseln und der Protokollierung von Zugriffen auf Anwendungen.

Wir gewährleisten, dass nachträglich überprüft und festgestellt werden kann, ob und von wem personenbezogene Daten in Datenverarbeitungssysteme eingegeben, verändert oder entfernt worden sind, dies durch die Vergabe von Rechten zur Eingabe, Änderung und Löschung von Daten auf Basis eines Berechtigungskonzepts sowie durch die Protokollierung von Eingabe, Änderung und Löschung von Daten durch individuelle Benutzernamen (nicht Benutzergruppen) und weiters durch die Aufbewahrung von Formularen, von denen Daten in automatisierte Verarbeitungen übernommen worden sind.

Wir setzen Maßnahmen um sicherzustellen, dass Ihre personenbezogenen Daten vor zufälliger Zerstörung oder Verlust geschützt und sohin ungestört verfügbar sind. So gewähren wir beispielsweise die Betriebsvoraussetzungen (Strom, Netz, Klima, etc.) und überwachen diese, haben ein Backup- & Recoverykonzept, einen Notfallplan und bewahren eine Datensicherung auf.

IHRE RECHTE

Sie haben das Recht, über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Auch können Sie die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen.

Darüber hinaus steht Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Basis von gesetzlichen Regelungen. Nur in Ausnahmefällen benötigen wir Ihr Einverständnis. In diesen Fällen haben Sie das Recht, die Einwilligung für die zukünftige Verarbeitung zu widerrufen.

Falls Sie allgemeine Fragen zu dieser Datenschutzinformation haben oder Rechte nach der DSGVO geltend machen möchten, wenden Sie sich bitte schriftlich an die Datenschutzbeauftragten der Tauernkliniken GmbH:

Datenschutzbeauftragte der Tauernkliniken GmbH
Mag. Markus Scheer oder DI (FH) Thomas Reichssöllner
Paracelsusstraße 8
5700 Zell am See

ta.mukinilknreuat@etgartfuaebztuhcsnetad E-mail senden

Sie haben ferner das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:
Österreichische Datenschutzbehörde
Wickenburggasse 8-10, 1080 Wien